Aufdecken, was andere zudecken

Die Regionalgruppe gegen häusliche Gewalt lanciert am 28. November 2019 eine Strassenaktion auf dem Weihnachtsmarkt in Naters.

Häusliche Gewalt bezeichnet Gewalttaten zwischen Menschen, die in einem Haushalt zusammenleben. Jede fünfte Frau in der Schweiz ist von häuslicher Gewalt betroffen und somit auch jede fünfte Familie. Es liegt also nahe, dass jede und jeder ein Opfer oder eine gewaltausübende Person kennt. Betroffene fühlen sich oft allein und schuldig. Häusliche Gewalt ist aber kein individuelles und noch weniger ein privates Problem. Es kann alle betreffen.

Um häusliche Gewalt gegen Frauen auch in der breiten Bevölkerung zum Thema zu machen, lanciert die Regionalgruppe gegen häusliche Gewalt am 28. November 2019 im Rahmen von «16 Tage Gewalt» von 17.00 bis 19.00 Uhr eine Strassenaktion auf dem Weihnachtsmarkt in Naters. Passanten erhalten die Möglichkeit, mit dem Anzünden einer Kerze darauf hinzuweisen, dass Gewalt alle angeht. Sie bekunden damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen. Den gewaltbetroffenen Frauen soll Mut gemacht werden, ihr Schweigen zu brechen. Die gewaltausführenden Männer sollen dazu angehalten werden, gewaltfreie Lösungen zu suchen.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag vom Walliser Boten.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑